Donnerstag, 11. August 2022
Notruf 122
Einsätze der F.F. Maasbach

Einsatzbericht

Brand eines Stallgebäudes in Willersdorf

von: 06.07.2022 - 19:43 Uhrbis: 07.07.2022 - 21:30 Uhr
Einsatzort: WaizenkirchenMannschaft unserer Wehr: 43 Mitglieder

Bericht:

Am 06. Juli 2022 kam es zu einem Dachbodenbrand eines Stallgebäudes in Willersdorf. Aufgrund des enormen Brandausmaßes wurde sofort die Alarmstufe 2 ausgerufen. Die Drehleiter von Grieskirchen sowie ein Kranfahrzeug der FF Wallern war dadurch ebenfalls vor Ort. Die EFU (Einsatz-Führungs-Unterstützung) dokumentierte alle Einsatzmaßnahmen sowie Mannschaften, unterstützte mit Lageskizzen und half sehr gut bei der gesamten Einsatzorganisation mit. Die Besatzung des RLF Stillfüssing schützte das anliegende Wirtschaftsgebäude vor einem Übergreifen des Brandes. Weiters wurde das Dach über die vordere Häuserfront gelöscht. Der Atemschutztrupp des RLF konnte nicht in das Gebäude eindringen, da die Decke bereits teilweise einstürzte. Somit bekämpfte der Atemschutztrupp den Brand von außen und löschte auch einen Hoftrac. Am nächsten Morgen halfen 2 Stillfüssinger mit Atemschutz auch bei den Löscharbeiten von oben durch die Drehleiter. Das Kranfahrzeug aus Wallern entfernte mit einem Greifer die verbrannten Dachteile. Die Mannschaft des KLF legte die Zubringerleitung von der Aschach. Als Atemschutz-Sammelstation diente das MTF Stillfüssing. Als der Brand ausbrach, befanden sich noch alle Kühe im Stall. Diese wurden schnell ins Freie gebracht. Zum Glück haben alle Tiere überlebt, manche suchten nach der Rettung panisch das Weite. Die entflohenen Kühe konnten rasch wieder eingefangen werden. Nach der Versorgung durch einen Tierarzt, wurden die Tiere mit Transportern zu mehreren Landwirten gebracht. Der Brand konnte durch alle anwesenden Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht werden, jedoch sorgte das am Dachboden gelagerte Heu immer wieder für erneute Entflammungen. Nachdem der gröbste Brand beseitigt wurde, verblieb nur noch ein kleinerer Teil aller Einsatzkräfte sowie die Tanklöschfahrzeuge. Um eine ständige Brandwache sowie die anschließende Beseitigung der Brandrestmengen zu gewährleisten, teilte sich die FF Stillfüssing in mehrere Schichten ein. Am frühen Nachmittag des zweiten Tages kam ein Bagger um Teile der Mauer abzureißen und die Beseitigung des Heus voranzutreiben. Das Heu wurde vorm Verladen auf Fahrzeuge abgelöscht und danach zum vollständigen Ablöschen auf einer Wiese Richtung Peuerbach ausgebreitet. Die Feuerwehr Stillfüssing war vom Mittwoch 06. Juli 19:43 Uhr bis Donnerstag 07. Juli 21:30 Uhr durchgehend im Einsatz.

Logo Sybos to Homepage © 2015 Wimmeder Herbert