Freitag, 19. Oktober 2018
Notruf 122

Rüstlöschfahrzeug RLFA 2000

 

Das neue Rüstlöschfahrzeug basiert auf dem Fahrgestell von Mercedes – Benz, aus der LKW Baureihe ATEGO 1629. Dies bedeutet 16 Tonnen höchstzulässiges Gesamtgewicht und eine Motorleistung von 290 PS. Der Fahrzeugaufbau ist die dritte Generation der Fa. Rosenbauer, die erst seit dem Jahr 2011 aufgebaut und ausgeliefert wird.

 

 

 

Das Fahrzeug beinhaltet zahlreiche Zusatzausrüstungen, die vor allem zur Bewältigung von technischen Einsätzen notwendig sind. Darunter befindet sich eine 50 kN Seilwinde, ein Lichtmast mit acht LED-Lichtflutern, ein neues hydraulisches Rettungsgerät (Spreizer, Schere und Hubzylinder), ein leistungsstarkes Starkstromaggregat mit 14 kVA Leistung, ein Hochleistungs-lüfter, ein Wassersauger, eine Höhenrettungsplattform für LKW-Unfälle, eine Verkehrsleiteinrichtung und eine Straßenwaschanlage, die unter anderem zur schnellen Beseitigung von Verschmutzungen nach Unwettern dienen sollte. Die Leistung der Einbaupumpe liegt bei 2400 l/min der Tankinhalt des mitgeführten Löschwassers beträgt 2000 Liter. Außerdem kann am begehbaren Dach ein Wasserwerfer montiert werden.

Der Funkrufname des Rüstlöschfahrzeuges lautet RÜSTLÖSCH Stillfüssing.

Übergabe am 4.4.2011: Rosenbauer

 

 

Kleinlöschfahrzeug KLFA

 

Das neue Feuerwehrauto ist ein adaptierter Mercedes Sprinter mit einer Motorleistung von 180 PS. Das höchstzulässige Gesamtgewicht des Einsatzfahrzeuges liegt bei 5,5 Tonnen und kann somit mit dem Feuerwehr-Führerschein gelenkt werden. Das Fahrzeug wurde von der Fa. Rosenbauer umgebaut und ausgerüstet.

 

 

Die Gerätschaften wurden dabei zum Großteil aus den vorherigen Löschfahrzeugen übernommen, zum Teil, wie z. B. die wasserführenden Armaturen, das Schlauchmaterial oder die Halogen-Lichtfluter neu angeschafft. Die wichtigsten Gerätschaften sind die Tragkraftspritze FOX TS 12 mit einer Pumpenleistung von 1200 l/min bei 10 bar Ausgangsdruck die Tauchpumpe mit einer Saugleistung von 1300 l/min und der Stromerzeuger mit 8 kVA Leistung zum Betreiben der stationären und mobilen Halogen-Lichtfluter mit jeweils 1000 W elektrischer Leistung, sowie aller weiteren mitgeführten elektrischen Geräte. Im Mannschaftsraum befinden zusätzliche Halterungen für Atemschutzgeräte und in der Dachbox wird ein adaptierter Bigpack zum Wasserstauen von kleinen Bächen mitgeführt.

Der Funkrufname des Kleinlöschfahrzeuges lautet PUMPE Stillfüssing.

INTRANET
UWZ
PEGELSTÄNDE